Regnerischer Morgen? Assam Golden Mangalam

assam golden mangalam

Assam Golden Mangalam Schwarztee

Was kann es schöneres geben. Ich wache heute um 10 Uhr auf und schaue aus dem Fenster. Grau in Grau die Wolkendecke geschlossen. Es regnet.

Na endlich denke ich so bei mir, die Natur braucht es und der April in diesem Jahr ist eh noch nicht so, wie April seien sollte. Regen, Schnee, Hagel, Sturm, Sonne ebend wie das Sprichwort schon sagt. April, April, der macht was er will. Meiner These nach verschieben sich die Jahreszeiten je um einen Monat. Aber das nur am Rande.

So starte ich gemütlich in den Tag. mit einer schönen Tasse Assam Golden Mangalam Tee. Dieser Schwarztee ist wirklich ein ganz besonderer Tee aus Indien. Assam Golden Mangalam Tee ist in der höchsten Güteklasse (SFTGFOP I). Was soll das bedeuten? Also ein kleiner Exkurs in die Teewelt, wie spannend is das denn….

Blattgrade – von OP bis STGFOP

In der letzten Phase der Teeherstellung ist das Sortieren nach Blattgrößen wichtig. Wenn die Blätter aus den Trocknern kommen , werden sie mit verschiedenen Sieben nach Größen getrennt. Man teilt sie in
– Blatt-Tees
– Broken-Tees
– Fannings
– Dust ein
Die Blatt-Sorten bestehen aus größeren Stücken, die zurückbleiben, wenn die Broken-Sorten aussortiert wurden.
Stärke, Geschmack und Farbe sind von den Blattgrößen abhängig. Je größer ein Blatt ist, desto länger dauert es, bis die Inhaltsstoffe freigesetzt werden. Die Tee-Klassifizierung richtet sich nach der Blattgröße, auch wenn die Größe des mechanisch gebrochenen Blattes keinen  Einfluß auf die Qualität des Aufgusses hat. Die Zahl 1 hinter den Bezeichnungen kennzeichnet die beste Qualität. Broken-Tees enthalten zusätzlich den Buchstaben B in der Bezeichnung.
bei Ceylon Tee ist speziell Pekoe ein Blattgrad, ein sehr grober Broken, fast ein Blatt-Tee, und etwas kräftiger als ist als
OP – Orange Pekoe

Blatt-Tees:

 FOP- Flowery Orange Pekoe- bezeichnet Tee, der aus den Blattknospen und den ersten beiden Blättern jedes Triebs gemacht wird. FOP enthält zarte, junge Blätter mit einem kleinen Anteil an „tips“, den Blattspitzen, die hohe Qualität garantieren.
GFOP – Golden Flowery Orange Pekoe, ein FOP mit golden tips, den obersten Blattknospen der zarten Triebe.
TGFOP – Tippy Golden Flowery Orange Pekoe, ein FOP mit hohem Anteil an golden tips.
FTGFOP – Finest Tippy Golden Flowery Orange Pekoe, ein FOP von außergewöhnlich hoher Qualität
SFTGFOP – Special Fine Tippy Golden Flowery Orange Pekoe, das allerbeste vom FOP.
Aber was ist Tee, wenn er nicht auch perfekt zubereitet wird? Die Chinesen und die Japaner haben regelrechte Teezeremonien und es dauert ewig einen z.B. Grüntee richtig zu zu bereiten und die Zeremonie durch zu führen.
Da wir hier aber in Deutschland sind aber den Assam Golden Mangalam Tee wenigstens würdigen wollen und so perfekt wie möglich zubereiten wollen anbei eine kleine Grundanleitung. Es ist auch bei Tee wie überall im Leben, je mehr man darüber weiß und je intensiver man sich damit beschäftigt, desto besser wird er!

Schwarzer Tee – Die richtige Teezubereitung

Grundsätzlich braucht etwas Wasser und natürlich den Tee. In einer Teekanne oder seiner Lieblingstasse sollte immer nur Tee zubereitet werden, sowohl Teekanne als auch Teetasse sollte nicht mit Spülmittel ausgespült werden. Vor dem Aufgießen sollte die Kanne erwärmt werden indem man sie mit heißem Wasser ausschwenkt. Möchte man einen anregenden Tee, nimmt man eine größere Menge und  läßt ihn nur 2 Minuten ziehen. Zum Abend hin sollte man nur wenig Tee nehmen und diesen dann 10 Minuten ziehen lassen, denn so kann man besser einschlafen, weil er in dieser Form des Aufbrühens nicht so aufputscht. Achtung das kochende Wasser nicht direkt verwenden, sondern ca. eine Minute abkühlen lassen. So erhält man eine Temperatur zwischen 80 und 90 Grad Celsius, welches wirklich die optimale Temperatur für einen Tee ist.
Ich trinke meinen Assam Golden Mangalam Schwarztee immer mit Zucker und manchmal mit Milch. einige Menschen nehmen auch Zitrone, ich finde Zitrone zerstört jedoch durch die Säure den Teegeschmack zu sehr.
Na dann genießt den Tag!
Euer
Andy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.