Restaurierung eines original Schwedenhauses von 1768

Unser Schwedenhaus von 1768

Liebe auf den ersten Blick unser neues Haus in Schweden. Perspektivisch füruneren Ruhesitz gedacht wollen wir doch versuchen es möglichst schnell wohnbar zu machen.

Wenn man keine Arbeit hat sucht man sich halt einfach welche. Das haben sich meine Frau und ich gedacht, als wir uns in ein altes Schwedenhaus in Smaland verliebt haben. Im Internet gesehen, hin gefahren und für toll befunden. In der Regel finden wir beide ganz unterschiedliche Dinge gut und wenn wir dann mal was gemeinsam super finden, dann sollten wir es auch kaufen. Gesagt getan und wir haben uns zum 20 Jährigen Hochzeitstag ein 250 Jahre altes Schwedenhaus gekauft

Wir haben sofort die Schwachstellen gesehen und sind uns im Klaren, dass dies ein langfristiges Projekt werden wird, da wir jeweils nur in unserem Urlaub etwas tun können. Wir hoffen auch, dass wir dieses alte, schöne Schwedenhaus erhalten können, da doch immer mehr Schwachstellen zu Tage treten.

Viel lernen über fachgerechte Sanierung

Es gibt viel zu lernen über Schwedenhäuser, Holzhäuser, Sanierung von Holz, alte Holz Verarbeitungstechniken, Timberholz, Innen- und Außendämmung, Solarthermie, Öfen und Kamine, Heizungstechniken und Verlegung von Rohren etc. die Liste ist so lang, dass ich gar nicht weiß wo wir anfangen sollen. Zudem haben wir ein 3200qm großes total verwildertes Grundstück übernommen, in dem die letzten 30 Jahre nichts gemacht wurde. Somit brauchen wir einen Balkenmäher, Kettensäge (braucht man dazu einen Kettensägenschein?), einen Rasenmäher oder doch lieber einen Rasen Tracktor oder am besten schon einen Kleintraktor?

Fragen über Fragen und ich kenne nur wenige, die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Mal sehen wo wir an unsere Grenzen stoßen und welche Hilfe wir uns besorgen müssen. Bei einer Sache müssen wir nun jetzt schon tief in die Tasche greifen.

Wir brauchen einen Tiefbrunnen für Frischwasser und ein Drei-Kammer-Abwassersystem (tre-kammer-system avlop). Die Schwedenforen sind voll mit Informationen aber auch hier ist es wie im wirklichen Leben, man muss es einfach machen und dann weiß man weiter. Also haben wir schon mal nach langen suchen einen Tiefbrunnenbauer gefunden, der sich die Sache angeschaut hat und den Tiefbrunnen boren würde. Leider hat der aber so viel zu tun, dass er erst im kommenden Jahr mit dem Bohren beginnen kann. Genug Zeit also die mindestens 5.000 Euro an zu sparen, die wir schon mal dafür benötigen werden, wenn nicht noch mehr.

Nach dem Kauf, der sich als nicht so einfach erwies, wie man in den verschiedenen Schwedenforen gelesen hatte, kam unser erster Urlaub. 14 Tage Anfang Oktober, die ganz dem haus gewidmet werden sollten. Da wir nicht in unserem haus wohnen können (wir haben kein Wasser für den Toilettengang und zum Duschen schon gar nicht, haben wir ein kleines Haus in Schweden gemietet. Nicht weit entfernt pendelten wir nun die ersten 14 Tage morgends zum Haus und abends zum Ferienhaus. Wetter ist bombe, so kann ich auch parallel schon was in unserem Garten machen.

Die Geschichte geht weiter bleibt gespannt und schaut auch auf unserem Instagram account unter BeefBeerBees vorbei.

Euer Andre
Schwedenhausprojekt

Ein Gedanke zu „Restaurierung eines original Schwedenhauses von 1768

  1. Pingback: Unsere Nachbarn in Schweden - Beef Beer Bees

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.