Schlagwort-Archive: Berlin

BRLO Brwhouse Berlin kein Geheimtip mehr

Das Brlo Brwhouse

Am vergangenem Freitag wollte ich mal wieder etwas neues versuchen. Dabei hat mich mein guter Freund inspiriert das Brlo Brwhouse am Gleisdreieck zu besuchen. Aus dem Süden von Berlin kommend war die Anreise doch etwas länger als geplant so waren wir nach knapp einer Stunde am Gleisdreieck. Bei schönstem Biergarten Wetter, strahlend blauem Himmel und echtem Sommerfeeling starteten wir gegen 19:30 Uhr in die Craft-Beer-Szene von Berlin. Brlo Brwhouse sollte ein Geheimtipp werden, leider scheint sich das schon rumgesprochen zu haben. Denn der Garten war voll.

Weiterlesen

Currywurst mit Pommes, wenns mal schnell gehen soll

Currywurst mit Pommes, typisches Berliner Fastfood

Früher gab es Sie noch, die kleinen Imbisbuden am Straßenrand. Heute sind sie überwiegend verschwunden oder ersetzt durch feste Bauten. Angeblich haben Sie das Stadtbild verschandelt, dabei sage ich immer:“Schönheit liegt im Auge des Betrachters“. Aber lecker ist sie dennoch, die Curry, weshalb sie auch immer wieder auf meinem Speiseplan steht. Die Currywurst mit Pommes ist so einfach zu machen, denn das Geheimnis liegt nicht nur in der Wurst, sondern in der Zusammenstellung der Gewürze. Sehrt unten was eine echte Berliner Curry mit Pommes aus macht.

Weiterlesen

Spätsommer in Berlin

Da sieht man es mal wieder, der Spätsommer in Berlin ist einfach herrlich.

Bei angenehmen 25 Grad schlenderte ich, seit langem mal wieder durch die Gegend und habe meine ehemaligen Kieze in Schmargendorf und Dahlem besucht. Abschließend noch ein herrlicher Spaziergang durch den Schwarzen Grund (Thielpark) wo ich ein paar Minuten auf der Parkbank in der Sonne verweilte und dann voller Vorfreude zum Sport.

AIKIDO, schön viele Variationen vom Kokyo aus allen möglichen Angriffen. Ryote, Morote, Uschiro Katadori… Nett mit allen Schülern ein Plausch gehalten und dann mit dem Fahrrad durch den Spätsommerlichen Abend bei 19 Grad nach hause gefahren.

Berlin du bist so wunderbar! Danke lieber Spätsommer!

***** Sterne vom Rudel

Fernsehturm, Berlin

Fernsehturm vorbuchen

Fernsehturm, Berlin

Fernsehturm Berlin Alexanderplatz

 

Kennen Sie den Fernsehturm in Berlin? Den sollten Sie Vorbuchen!

Wie so oft wenn wir Besuch aus Westdeutschland haben ist der gang nach Kanossa der zum Fernsehturm am Alex. Jedesmal ist es das Gleiche, 3-4 Stunden anstehen für 30 min. Rundumblick. Sicherlich ist es erhaben dies zu sehen, aber warum so lange warten?

Gegen eine etwas höhere Gebühr kann man direkt den Weg nach oben zu einer bestimmten Zeit buchen. An den langen Schlangen zum Neid der Anderen vorbei und direkt nach oben. Das war uns die Mehrkosten wert und wir hatten noch einen entspannten Tag am Alex. Drum alle die Berlin besuchen, den Fernsehturm vorbuchen!

P.S.: Sehr schön ist im übrigen auch der Funkturm in Berlin an der Messe. Keine langen Schlangen, gutes Restaurant, hervorragender Blick. Der ist eine Reise wert der Lange Lulatsch!

Viel Spaß in Berlin

AuAuAuuuuuuuu
Das Rudel

Tropical Islands

Tropical Islands

Tropical Islands

Tropical Islands

 

Grau und nasskalt war der Montagmorgen, zum Glück hatten wir uns einen Plan gemacht. Tropical Islands hieß die Idee von Wärme und Geborgenheit. Nur eine Stunde entfernt von Berlin gut zu erreichen über die Autobahn ist das Tropical Islands in der ehemaligen Luftschiffhalle beheimatet. Die Müdigkeit in den Knochen ging es schon früh los, damit wir auf jeden Fall noch reinkommen und den ganzen Tag genießen können. Da dies unser erster Besuch sein sollte, waren wir alle schon sehr gespannt. Als wir auf den Parkplatz einbiegen bleibt uns die Luft weg, so groß hätten wir uns die Traglufthallen nun doch nicht vorgestellt. Aber wo die Freiheitsstatue stehend Platz hat und der Eifelturm liegend rein passt, muss ja nun doch etwas größer sein. Zum Glück war um 09:00 Uhr außerhalb der Brandenburger Ferien noch nicht so viel los, so dass wir schnell drin waren. Meine Brille beschlug augenblicklich, als wir eintraten. Kein Wunder bei einer Außentemperatur von 6 Grad und einer Innentemperatur von 26,7 Grad. Tropische Wärme herrlich an so einem Tag, man fühlte sich tatsache, wie im Urlaub. Schnell umgezogen, Badesachen und luftige Kleidung an, geht es zum Südseestrand vorbei an der Lagune mit 31,5 Grad Wassertemperatur. Wie befürchtet waren alle Liegen schon besetzt, das machte aber nichts, die Kinder waren gleich im Wasser noch bevor wir Ihnen ein paar Regeln mit auf den Weg geben konnten, also hinter her… Aber allen Befürchtungen zum Trotz, die maximale Wassertiefe ist 1,37m, so dass die Kinder überall auch noch hätten auf Zehenspitzen stehen können. Und so wurde es ein herrlicher Tag auch für uns Eltern, da wir nicht ständig mit den Kids unterwegs sein mussten.

Die ersten anderthalb Stunden haben wir gemeinsam damit verbracht, das gesamte Areal zu erkunden, die Rutschen, der Vergnügungsteil, der Foodcorner, die Shops, die Toiletten, die mal positiv angemerkt alle sehr sauber waren. Mit etwas Glück haben wir dann noch drei Liegen ergattert, somit war der Tag perfekt. Bis zum Mittag haben wir von den Kindern dann nichts mehr gesehen. Zum Mittagessen gab es Schnitzel satt, wobei wir hätten auch Chinesisch / Asiatisch oder Interkontinental essen können. Schnitzel ging dennoch. Für 9,90 € inkl. Getränk auch gar nicht so teuer wie wir dachten und geschmeckt hat es auch.

Im Anschluss ein kleiner Bummel durch die Geschäfte, und zurück zum Strand. Die Kinder haben alles kurz sacken lassen und waren dann frisch gestärkt wieder unterwegs. Auch wir waren nun abenteuerlustig und stürzten uns ins „Meer“, dann weiter zur Lagune und auch Rutschen musste dringend mal sein. Ab Mittag füllte sich das Resort, war aber immer noch nicht überfüllt. Nach 9 Stunden traten wir dann den Heimweg an. Etwas ärgerlich war, das man sehr lange anstehen muss um dann raus zu kommen. Hier musste dann nämlich alles bezahlt werden und so manch ein Gast fing dann zu diskutieren an.

Alles in allem war es ein sehr schöner, erholsamer Tag am Meer, mit allen Annehmlichkeiten einer tropischen Wärme. Vermisst haben wir nur ab und zu den Wind vom Meer, der die Luft hätte etwas umwälzen können, da es nach langer Zeit vor Ort dann doch etwas stickig wurde.

Eltern Kind-Meinung:

***** Sterne vom Rudel

Wellkammer die Ihk Berlin läd ein

Am vergangenem Montag war ich bei der Veranstaltung der IHK Berlin.

Die IHK Berlin

Die Wellkammer der IHK läd ein. Da ich gerade meine neue Firma gegründet habe, nehme ich dasa Angebot gern mal wahr! Dies scheint der erste Vorstoß der IHK Berlin zu sein, sich mal den Neuen und die Arbeit der IHK vor zu stellen, bevor der Beitragsbescheid kommt. Da konnte ich nicht widerstehen. Schnell noch online angemeldet, einen Bekannten mit eingeladen und dann ging es in die Fasanenstraße 85 in Berlin. Nicht schlecht gestaunt habe ich als ich den Prachtbau der IHK gesehen habe. Die angeschlossene Tiefgarage super frei und einfach zu erreichen, wenn auch etwas eng gebaut.

Um 18:00 Uhr ging es los, wir waren schon 15 Minuten früher da und langsam wurde es voll, ca. 36 Neugründer mit den interessantesten Ideen, IHK Mitarbeiter, Service Personal und ehrenamtliche Mitarbeiter tummelten sich um die Neuen, um mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Nach einer ca. 45 minütigen Einführung über die Tätigkeiten der IHK standen dann das Networking auf dem Programm. Bei netter Atmosphäre, etwas zu Trinken und zu Essen fanden sich an den Stehtischchen kleine Gruppen im Gespräch. Es wurden Ideen vorgestellt, Lobhuddeleien ausgeteilt und Visitenkarten eingesackt. Gegen 20:00 Uhr haben wir das Weite gesucht, mit dem Fazit: Eine wirklich nette Idee der IHK gut durchdacht aber man fühlt sich danach etwas, wie nach dem Lesen eines Beautymagazins, etwas häßlich. Das vergeht aber sofort wieder.

Auf gute Geschäfte

Euer

Andy

Frohes gesundes neues Jahr 2014

Eigentlich wollen wir in Ruhe zu Hause feiern, als dann aber die Freude anfragten ob wir nicht beisammen seinen wollten, haben wir kurzerhand „ja“ gesagt. So kam es, dass wir im Kreise von lieben Menschen in  das Neue Jahr 2014 glitten. Und das nicht zu spät. Rückblickend kann ich nur sagen, dass das Jahr 2013, wie die Zahl schon andeutet, kein gutes Jahr war. Darum hoffe ich nun auf einen super Start in 2014.

Allen ein frohes und gesundes Neues Jahr!

Euer

Andy

[affilinet_performance_ad size=468×60]

 

BJJ bei dento, fast 40 und kein altes Eisen

BJJ bei Dento

Naja, nun geht es stramm auf die 40 zu und dennoch fühlt man sich Jung. Halt noch nicht wie ein altes Eisen. Also ran und den Jungen mal zeigen wie fit man noch ist, oder nicht?! Allerdings merkt man beim BJJ (Brasilian JiuJitsu) recht schnell wo die Grenzen sind, und das obwohl ich dachte ich sei noch gut in Form.

Schon die Zirkel beim Aufwärmen haben meinen Puls gefühlt aus 200 gebracht und ich habe mindesten 20 Liter Wasser ausgeschwitzt. Dann noch de Übungen und dann noch Bodenkampf. Man war ich platt. Mein Körper hat die ganze Nacht weiter gekämpft. Ne Andy warum aufhören, solange die 18-25 Jährigen noch können, die das drei bis vier mal die Woche machen. Naja das hast du davon einen ordentlichen Muskelkater. Aber Spaß hat es dennoch gemacht.

Lust mal ein Probetraining zu machen dann kommt doch mal vorbei und seht zu, wie auch Männer und Frauen gehobenen alters sich Sportlich betätigen. Ob Bjj JiuJitsu, MMA, AIKIDO, Karate uvm. gibts es hier:

Sportschule Dento, Berlin Lichterfelde bei OBI

RE

Anji San

AIKIDO Braungurt erhalten

Am vergangenen Wochenende habe ich meinen ersten Kyu (Braungurt) im AIKIDO gemacht.

Ganz schön aufgeregt war ich, obwohl ich top vorbereitet war. Dank meines Top Partners (Uke), Thomas Rabenhorst (MMA, BJJ, JiuJitsu-Trainer) ging dann auch alles gut. Sicherlich war das jetzt keine überflieger Prüfung, da der ein oder andere kleinere Fehler sich eingeschlichen hatte, dennnoch fanden alle Beteiligten die Prüfung sehr gut.

So dann jetzt noch weiter üben und hoffendlich im nächsten Jahr dann die Schwarzgurtprüfung (1. Dan) ich bin gespannt. Danke auch an meinen Sensei Axel Rabenhorst, der Aikido so wunderbar vermitteln kann. Kommt und sehr selbst was das für eine wunderbare Sportart ist…

Sportschule-Dento Berlin

 

Domo Arigato

Andy

Vegan und dann Raw

 

Vegan und dann Raw?

als einges(g)essener Fleischesser war ich doch überrascht. Veagn, also nichts vom Tier und dann Raw, also roh… Wie soll ich da satt werden, und wie soll das schmecken?

Roh Vegan

Anhören tut sich das also so:

Suppe:
Cremiges Limetten-Mandel-Gazpacho

Salat:
Gemischter Wildkräuter Salat der Saison

Vorspeise:
Ravioli Blanc

Hauptgericht:
Garten Lasagne

Schmecken tut das so:
Hmmmmmm lecker

Satt machen tut das so:
Ja auf jeden fall aber ich bräuchte mehr.

Wo gibt es das? Bei Vegangen Restaurants in Berlin

La Mano Verde Restaurant
Living Food Academy GmbH
Kempinski Plaza
Uhlandstraße 181-183
D-10623 Berlin
Täglich: Lunch 12.00-15.30 Uhr – Dinner 18.00-23.00 Uhr – Sonntags geschlossen
Tel. ++49 (0) 30 827 03 120

Tel. ++49 (0) 30 889 22 228
Fax. ++49 (0) 30 201 43 011

Mein Urteil? Tja ein Ausflug in andere Dimensionen, kann mal muss aber nicht. Da bin ich doch eher der Webergrill fan, der sich schöne Stücke Fleisch und Fisch auf den Rost wirft. Wenn dann Kartoffeln und Pilze oder Zuchini mitgegrillt dabei sind um so besser. Dennoch…

Bon Appetit *****

Euer

Andy